Interviews

Zum Überblick
Visual

Hl. Drei Könige bei Seehofer

„Ihr tut Gutes!“

Sternsinger
 

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat in der Staatskanzlei eine Abordnung der Sternsinger empfangen. Seehofer lobte den Einsatz der Kinder und Jugendlichen: „Es gibt nichts Gutes außer man tut es! Ihr tut Gutes zur Linderung der Not und der Kinderarbeit.“

Die Sternsingergruppen stammten diesmal aus Landsberg, Pfaffenhofen, Friedberg und Biberbach. Traditionell bringen Sternsinger Segenswünsche von Haustür zu Haustür und schreiben ihren Segen mit Kreide an den Haustüren. Seit zehn Jahren machen sie dabei auch in der Staatskanzlei Station, um ihren Segensspruch an der Tür in der sogenannten Zirbelstube neben dem Büro des Ministerpräsidenten zu hinterlassen.

Die Sternsingeraktion ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Sie steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit“. Damit wollen die Sternsinger den Blick auf etwa 168 Millionen arbeitende Kinder in der Welt richten, die wegen ihrer Armut meist unter ausbeuterischen Bedingungen einen Beitrag zum Familienunterhalt leisten müssen.